Das Segelschiff "Meridianas"

Das Wahrzeichen der Stadt wurde im Jahre 1948 in Turku (Finnland) erbaut und ging zusammen mit anderen Holzschiffen als Kontribution nach dem II. Weltkrieg in den Besitz der Sowjetunion über.

Solche Schiffe findet man heute nur noch selten an. Das Segelschiff "Meridianas" ging in den Besitz der Seefahrtschule Klaipedas über und war das Übungsschiff zukünftiger Schiffsführer und Kapitäne. Seit 1967 wird das Segelschiff "Meridianas" als Ausbildungsschiff nicht mehr benutzt. Im Mai 1969 verankerte man das Segelschiff in der Danė. 1971 eröffnete man darin ein Restaurant, dass bei den Anwohnern und Besuchern sehr beliebt war. Der damalige Besitzer ignorierte den schlechten Zustand des Schiffes, sodass ihm einige Jahre später der Verfall drohte.

2001 ging das Schiff für einen Symbolpreis von 1 Litas in den Besitz des Juristen A. Žičkus über.
Er startete die Initiative, das Schiff wieder zum Leben zu erwecken. Bis 2006 war das "Meridianas" wieder ein populäres Restaurant.

Im Mai 2010 verschiffte man das Segelschiff zu Reparaturarbeiten in den Hafen Klaipedas. Nach einer Grundüberholung ist das „Meridianas“ wieder der beliebte Treffpunkt, der er früher immer war.

Es gibt noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste!