Klaipeda Zoo

Klaipeda Zoo begann 2001 seine Tätigkeit. Der Gründer des Zoos ist Edward Legeckas.

Der Zoo ist 10 Kilometer von Klaipeda entfehrnt. Er ist ein wichtiger Teil des  Bezirk Tourismus der Stadt Klaipeda und der Freizeitinfrastruktur. Die Aktivitäten des Zoos werden ständig erweitert und wächsen schnell in verschiedene Tierschutzprogramme der gefährdeten Atren ins Leben und es werden  Bildungsprogramme geführt.

Im Zoo gibt es heute etwa 200 Tiere. Die Sammlung besteht aus mehr als 150 Arten, von denen sind viele in den litauischen und internationalen Roten Bücher enthalten. Der Tierarten Aufbau und die Gartenausstellung bieten mehr Möglichkeiten für die Aktivitäten des Unternehmens. Je größer die Vielfalt der Tiere, desto attraktiver wird sie für die Menschen, die die Natur vermissen und sie zieht viel mehr Besucher an. Seit 2014 hat der Zoo einen neuen Status und änderte dadurch seinen Namen. Der Klaipeda Zoo kann stoltz darauf sein einen der  seltensten Tiere  der baltischen Ländern zu besitzen - den weißen Tiger.

Es ist noch nicht vorhanden sind. Sei der Erste!